Über km-Geld in der Reisekostenabrechnung und KI?

Achtung bei der Nutzung von ChatGPT. Und welches km-Geld gilt denn jetzt?

Was du über das Kilometergeld in Deutschland wissen musst

Das Kilometergeld, auch bekannt als Kilometerpauschale oder Pendlerpauschale, ist eine Vergütung, die Arbeitnehmer in Deutschland für beruflich bedingte Fahrten erhalten können. In diesem Blog-Artikel werden wir uns genauer mit dem Kilometergeld in Deutschland befassen, welche Bedingungen erfüllt sein müssen, wie hoch die Pauschale ist und welche Auswirkungen es auf deine Steuererklärung hat.

Was ist das Kilometergeld? Das Kilometergeld ist eine Pauschale, die Arbeitnehmer erhalten, um ihre Fahrtkosten für berufliche Fahrten abzudecken. Es dient als Ausgleich für die tatsächlich entstandenen Kosten wie Treibstoff, Wartung, Versicherung und Abschreibung des Fahrzeugs.

Bedingungen für das Kilometergeld: Um das Kilometergeld in Deutschland in Anspruch nehmen zu können, müssen bestimmte Voraussetzungen erfüllt sein. Die Fahrt muss beruflich veranlasst sein, beispielsweise für den Weg zur Arbeit, Dienstfahrten oder Geschäftsreisen. Zudem muss die Strecke mit dem eigenen Fahrzeug zurückgelegt werden und es darf keine Möglichkeit zur Nutzung öffentlicher Verkehrsmittel geben.

Höhe der Kilometerpauschale: Die Höhe der Kilometerpauschale wird jährlich festgelegt und kann variieren. Für das Jahr 2023 beträgt die Kilometerpauschale in Deutschland 0,35 Euro pro gefahrenem Kilometer. Das bedeutet, dass du für jeden Kilometer, den du beruflich fährst, 0,35 Euro als Pauschale geltend machen kannst.

Steuerliche Auswirkungen: Das Kilometergeld ist steuerfrei und muss daher nicht in der Steuererklärung angegeben werden. Es handelt sich um eine Pauschale, die automatisch von der Steuer abgezogen wird. Allerdings wird das Kilometergeld mit den tatsächlichen Kosten für die Fahrten verrechnet. Solltest du also höhere Kosten haben, als die Pauschale abdeckt, kannst du alternativ die tatsächlichen Kosten in deiner Steuererklärung angeben.

Fazit: Das Kilometergeld ist eine Vergütung, die Arbeitnehmern in Deutschland für berufliche Fahrten gewährt wird. Es dient als Pauschale, um die Kosten für Fahrten zur Arbeit, Dienstfahrten oder Geschäftsreisen abzudecken. Mit der Kilometerpauschale von 0,35 Euro pro Kilometer kannst du deine Fahrtkosten geltend machen. Beachte jedoch die Voraussetzungen und die Möglichkeit, höhere Kosten in der Steuererklärung anzugeben. Das Kilometergeld ist eine gute Möglichkeit, um berufsbedingte Fahrten finanziell abzufedern und gleichzeitig steuerliche Vorteile zu nutzen.

VORSICHT KORREKTUR

Wir haben an dieser Stelle ja bereits einige BlogArtikel zum km-Geld in der Reisekostenabrechnung geschrieben und möchten hier noch einmal ausdrücklich auf die folgenden verweisen:

mobiles-arbeiten-3-vma-und-km-geld-via-app

wie-hoch-ist-die-kilometerpauschale-bei-dienstreisen

Weshalb schreiben wir dann hier schon wieder einen Blog dazu? Das hat zwei Gründe. Zum Einen ist unser Blog zum km-Geld einer der am meisten durch Sie besucht und gelesene. Das freut uns sehr und zeigt, wie wichtig das Thema ist und wie viel Verwirrung herrscht.

Der zweite Grund ist unser Versprechen hier auch ab und an das Thema KI zu beleuchten.

Haben Sie es bemerkt? Der erste Abschnitt ist nicht von mir geschrieben, sondern von ChatGPT. Auf den ersten Blick nicht schlecht. Auf den zweiten fällt auf, dass es doch z.T. etwas allgemein gehalten ist. Was aber wirklich fatal ist: Er ist inhaltlich falsch! ChatGPT ist der gleiche Fehler unterlaufen, wie es vielen Reisenden geht, selbst wenn sie im Internet suchen. Km-Geld bei der Dientsreise, besser der betrieblichen Nutzung des privaten PKW ist mit dem km-Geld für die Fahrt Wohnung – Arbeitsstätte vermischt worden.

Also hier noch einmal ganz klar: Ihr Arbeitgeber KANN (muss nicht) 0,30 € je km zahlen, wenn Sie Ihren privaten PKW für eine dienstliche fahrt genutzt haben. (ChatGPT liegt mit 0,35 € falsch.)

Wenn ich schreibe „KANN“, meint das, dass es sich um eine freiwillige Leistung handelt. Der Arbeitgeber kann auch jeden anderen Betrag zahlen. Z.B. gar nichts oder nur 0,15 € oder auch 0,45 € und mehr. Je nachdem, was Sie bekommen, hat das Auswirkungen auf die steuerliche Betrachtung. Bis 0,30 € je km ist es für Sie in jedem Fall steuerfrei.

Was lernen wir daraus?

In unserem ersten Artikel zu KI

kuenstliche-intelligenz-chancen-/-risiken

haben wir uns ja klar zur Nutzung bekannt. Wir sehen tatsächlich sehr viele Vorteile und in der Zukunft werden immer mehr dazukommen. Gleichzeitig gibt es aber auch Gefahre oder „Fallen“. Eine davon haben wir hier aufgedeckt. Microsoft hat die neueste Version des ChatGPT mit ihrer Suchmaschine BING verknüpft.

Bleiben Sie also in Zukunft wachsam bei Blog-Artikeln, Marketingunterlagen und selbst bei Ihren eigenen Internetsuchen.

Ich habe den Artikel (ganz oben) sogar drei Mal durchlaufen lassen und er ist tatsächlich besser geworden, aber leider nicht fehlerfrei. Dieses Bsp. zeigt, wie wichtig es ist, sich nicht blind auf Software zu verlassen. Suchen Sie sich Expert:innen.

Wir verstehen uns als Guide für unsere Kunden auf dem Weg zum Gipfel der 100%igen Digitalisierung der Prozesse und Belege in der Reisekostenabrechnung. Aus diesem Grund bieten wir ab sofort auch ca. 1-stündige kostenfreie Beratungen an. In diesen 45 – 60 Minuten erarbeiten wir mit Ihnen, wo Sie stehen und wie Ihr konkreter Weg zur Digitalisierung aussehen kann.

Wenn das für Sie interessant ist, buchen Sie hier gern direkt einen Termin.

In jedem Fall freuen wir uns wie immer auf Ihr Feedback.

Um nichts zu verpassen, folgen Sie uns gern unter LinkedIn oder facebook.

https://www.linkedin.com/company/openmind-gmbh

https://www.facebook.com/openMINDtravelmanagement

Diesen Blogartikel weiterempfehlen
Sie haben Fragen zu diesem Thema?

Kontaktformular

Ihre Kontaktdaten
Ihr Anliegen
Nachricht senden
Oops, an error occurred! Code: 20240518025935670d7497

Wir verwenden Cookies auf unserer Website. Einige sind essentiell, während andere uns helfen unsere Webseite und das damit verbundene Nutzerverhalten zu optimieren. Sie können diese Einstellungen jederzeit über die Privatsphäre-Einstellungen einsehen, ändern und/oder widerrufen.

Einstellungen anpassen Alle akzeptieren